Bildungsempfehlung: Keiner merkt, dass Staatsministerium falsche Zahlen liefert

Andrea Kersten Pressemitteilung

Sächsische Medien berichteten von einer Anfrage der Abgeordneten Petra Zais (Grüne), die sich nach den Anmeldungen an weiterführenden Schulen erkundigt hatte. Am vergangenen Dienstag (15.05.2018) lieferte das Staatsministerium für Kultus (SMK) diese Daten an alle Mitglieder des Schulausschusses, da ich bereits in der Ausschusssitzung im April nach diesen Zahlen nachgefragt hatte. Auffällig war dabei ein Wert von 20 Prozent in der Region Leipzig. Dieser Wert ist falsch.

Andrea Kersten, MdL (Blaue Partei) und bildungspolitische Sprecherin der Blauen Gruppe im Sächsischen Landtag, berichtigt:

„Nach Durchblättern dieser Anlage (siehe Anhang) fällt auf Seite fünf sofort auf, dass es am Leipziger Standort des Landesamtes für Bildung und Schule einen Anteil von 20,1 Prozent von Schülern geben soll, die sich mit einer Bildungsempfehlung für die Oberschule dennoch am Gymnasium angemeldet haben. Bei über 20 Prozent schaut man natürlich sofort nach, in welcher Region des Standortes Leipzig das passiert ist. Zum Standort Leipzig gehören die Stadt Leipzig, der Landkreis Leipzig und der Landkreis Nordsachsen. In allen drei Kreisen beläuft sich der Anteil der Schüler mit einer Bildungsempfehlung für die Oberschule bei etwa zehn Prozent. Daraus folgt, dass ein Durchschnitt aus diesen drei Kreisen niemals bei 20 Prozent liegen kann. Zählt man die absoluten Zahlen aus diesen drei Kreisen zusammen (229 + 59 + 68), kommt man auf gerade einmal 356 statt 672 und damit auf einen Prozentsatz von 10,7 statt 20,1 Prozent. Für Sachsen insgesamt bedeutet das, dass die Gesamtzahl der Schüler, die sich ohne Bildungsempfehlung dennoch an Gymnasien angemeldet haben, 1153 statt 1469 beträgt und der prozentuale Anteil von 11,8 auf 9,3 Prozent sinkt (das sind 2,5 Prozent weniger).“

17.05.2018

Blaue Gruppe im Sächsischen Landtag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.