Zwei Drittel der „Deutsch-Türken“ stimmen für Erdogan

Bei der türkischen Präsidentschafts- und Parlamentswahl stimmten 63,1% der wahlberechtigten Türken in Deutschland für Erdogan. Damit fällt in Deutschland der Wahlsieg des türkischen Präsidenten noch deutlicher aus als in der Türkei. Schlimmer noch: Erdogan konnte sein Wahlergebnis im Vergleich zur letzten Wahl unter den Deutsch-Türken noch einmal steigern.

 

Zwei Drittel der Deutsch-Türken unterstützen damit einen Diktator auf dem Weg zur vollkommenen Autokratie, einen Machthaber der Andersdenkende verfolgt, einen völkerrechtswidrigen Krieg gegen Kurden führt und Deutsche regelmäßig mit dem Etikett „Nazis“ schmückt.

 

Die Empörung der deutschen Presse bleibt dabei aber aus. Das Deutsch-Türken zu einer großen Mehrheit antidemokratisch denken und jede noch so abstruse Verfassungsänderung IHRES Präsidenten unterstützen – dieses Wahlergebnis pro Erdogan ist schon in den letzten Jahren zu einer Art Selbstverständlichkeit geworden.

 

Dabei handelt es sich bei diesem Wahlergebnis keineswegs um eine Selbstverständlichkeit, sondern um eine Frechheit der Deutsch-Türken gegenüber ihrem Aufenthaltsland und gegenüber der Demokratie, welche sie hier genießen. Diese Demokratie haben sie nämlich gerade in der Türkei faktisch abgeschafft. Mit der Wahl wurde in der Türkei ein Präsidialsystem in Kraft gesetzt, das Erdogan weitreichende Machtbefugnisse einräumt. Die Rechte des Parlaments werden durch das System beschnitten. So ist die Regierung künftig nicht mehr der Volksvertretung verantwortlich, sondern dem Präsidenten.

 

Diese Wahl zeigt einmal mehr, dass bei vielen Türken eine gelungene Integration nicht stattgefunden hat. Anders ist dieses Wahlergebnis nicht zu erklären. Schließlich zeigt es eine Abneigung von 63% der Deutsch-Türken gegenüber unseren Werten und dem deutschen Verfassungssystem.

 

Liebe Deutsch-Türken – selbstverständlich steht Ihnen die freie Wahl Ihres Präsidenten und Ihres Parlamentes zu. Bitte baden Sie dann aber auch Ihre eigene Wahl selbst aus und genießen Sie die neu erlangte Diktatur in Ihrer Heimat vor Ort.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.