Kampagne „Siehst Du mich, Mama?“ absolut begrüßenswert

Andrea Kersten Pressemitteilung

Die FREIE PRESSE berichtet in der heutigen Ausgabe über den Start einer Kampagne in Sachsen mit dem Titel „Siehst Du mich, Mama?“. Viele Eltern seien mehr auf das Handy fixiert als auf ihr Kind – mit fatalen Folgen, so die Warnung der Initiatoren aus dem Pädagogischen Institut Berlin und der Kontaktstelle für Kindertagespflege in Sachsen.

Andrea Kersten, Mitglied und schulpolitische Sprecherin der Blauen Gruppe im Sächsischen Landtag:

„Erst in der vergangenen Woche haben wir im Sächsischen Landtag intensiv über den notwendigen Einsatz von Schulsozialarbeitern in Schulen debattiert. Meine Argumentation damals:

Der Ausbau des Förderprogramms der Schulsozialarbeit ist richtig, berücksichtigt er doch ein schon seit langem bestehendes Anliegen von Schulen in dieser Sache: Nämlich Kontinuität! Sächsische Lehrer müssen durch Schulsozialarbeiter von jener Aufgabe entlastet werden, die grundsätzlich nichts mit deren Tätigkeit zu tun hat, aber immer mehr Zeit fordert – Erziehungsarbeit. Ich hatte ebenfalls auf einen kürzlich veröffentlichten Beitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ‚Eltern mehr in die Pflicht nehmen‘ hingewiesen. Dieser verdeutlichte, wo die eigentlichen Probleme liegen: Im Elternhaus.

Und genau da setzt die oben genannte Kampagne an – im frühesten Kindesalter, bei der Beziehung zwischen Kind und Eltern. Forscher haben festgestellt, dass Eltern zu häufig durch Beschäftigung mit diversen Kommunikationsgeräten, wie Handys oder Smartphones, vom unmittelbaren Kontakt mit ihren Kindern abgelenkt sind.

‚Kinder würden sich ob dieser Vernachlässigung zurückziehen.‘ Das drückt sich ‚anfangs durch Protest aus, später schreien sie oder sind verhaltensauffällig. Danach folgt die Resignation‘, so ein Entwicklungspsychologe gegenüber der FREIEN PRESSE. Vor diesem Hintergrund erscheint die Kampagne als ein richtiges Zeichen zur richtigen Zeit. Denn, dass diese Probleme auch im sozialen Verhalten der Kinder untereinander zunehmend den normalen Schulalltag beeinträchtigen, darüber besteht weitgehende Einigkeit. Wenn nun diese Initiative an einen Teil der Wurzel herangehen will, scheint das wohl der richtige Weg.“

Hintergrund:

https://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Siehst-du-mich-Mama-artikel10224013.php

04.06.2018

Blaue Gruppe im Sächsischen Landtag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.